Zeitenwandel

Bayerische Festmusik des 17. und 18. Jahrhunderts für 2 Trompeten und
Streicher
Musik zur festlichen Ankündigung des Herzogs und des Bischofs, zur Unterhaltung, zum Zeitvertreib oder zur inneren Einkehr – die Festmusik in Bayern kannte viele Facetten. Die weitgehend unbekannte, aber sehr einfallsreiche und kunstreiche Musik aus dem Ende des 17. Jahrhunderts (Epochenbegriff: Stylus phantasticus) wird in unserem Konzert mit der
gefälligen und schwungvollen Musik italienischen Einflusses des 18. Jahrhunderts
kontrastiert.

Mit zwei jungen und preisgekrönten Naturtrompetern an der Spitze präsentiert das
Michaelis Consort in abwechslungsreichen Konzert bayerische Festmusik aus Schloss
Nymphenburg, aus der Münchener Residenz und den bischöflichen Höfen vor. Alles
natürlich auf original Instrumentarium und mit „farbigem, beredtem, technisch
hervorragendem Spiel und lebendiger Darbietung“ (Augsburger Allgemeine Zeitung)

Werke von Pietro Torri, Giovanni Porta, Evarista Dall´Abacco, Phillip Rittler, H.I.F.
Biber und Johann Christoph Pez.

 

Schreibe einen Kommentar