Pilsen – Bahnhof Jižní předměstí

Ein einzigartiges Projekt der kulturellen und sozialen Revitalisierung historischer Gebäude in Pilsen: das Plzeň – Jižní Předměstí Bahnhofsgebäude. Ursprünglich ist das Gebäude um 1904 am Schnittpunkt der Zuglinien Pilsen – Cheb und Pilsen-Domazlice als wichtiger Verkehrsbahnhof gebaut worden. Erst seit 1986 dient er nicht mehr seinem ursprünglichen Zweck. Der allmähliche Zerfall wurde im Jahr 2000 beendet als ein erster Workshop im Rahmen des International Festival of Theatre hier stattfand. Im gleichen Jahr wurde das Gebäude dann vom Zentrum Johann übernommen (www.johancentrum.cz). Welches sich zu einer wichtigen Plattform für die unabhängige alternative Präsentationen von Projekten vor allem im Bereich der darstellenden und bildenden Künste entwickelt hat. Die Räume sind im Prinzip derzeit die einzige Möglichkeit zur Ausstellung von unabhängigen und experimentellen Arbeiten in der Stadt Pilsen. Wir bedanken uns beim Zentrum Johan, dass wir in so besonderem Ort auftritten können.

 

 

Schreibe einen Kommentar