Ensemble

michaelis consort_ensembleDas Michaelis Consort ist ein Ensemble aus der Musikstadt Leipzig, welches künstlerische Antworten im Bereich der historischen Aufführungspraxis sucht. Seit 2011 bestehend findet sich das Michaelis Consort für unterschiedlichste Projekte zusammen: Von kammermusikalischer Renaissancemusik bis hin zu großen Barockorchesterprojekten – eines der Highlights sind die Aufführungen der großen Vokalwerke J.S. Bachs in der Thomaskirche Leipzig. Die Mitglieder des Michaelis Consorts sind Spezialisten für historische Aufführungspraxis, die ihr Wissen an den besten Hochschule Europas und in den führenden Ensembles der Welt gesammelt haben.

Das Michaelis Consort war in den letzten Jahren Gast bei vielen namhaften und interessanten Festivals in Europa (u.a. Festival Oude Muziek Utrecht, Bachfest Leipzig, Musikfest Erzgebirge, Münchner Residenzfestspielen). Außerdem ist das Michaelis Consort selbst als Konzertveranstalter aktiv: ein eigenes Festival im Kloster Speinshart, eine eigene Konzertreihe in Leipzig und verschiedene internationale Kooperationsprojekte. Außerdem ist das Michaelis Consort Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe für Alte Musik (Biaggio Marini Wettbewerb, Händelwettbewerb Göttingen, Förderpreis Alte Musik des Saarländischen Rundfunks)

Im Zentrum all dieser Projekte und Konzerte steht immer die künstlerische Erschließung historischer Musik sowie deren vielfältige Präsentation. Regelmäßig führt das Michaelis Consort deshalb Workshops und Meisterkurse an Musikhochschulen und Musikschulen im In- und Ausland durch, veranstaltet Education Projekte für Kinder und Jugendliche und sucht nach neuen Präsentationsformen: Konzerte in Parks, Bahnhöfen und Filmkinos, aber auch Wanderkonzerte auf historischen Wallfahrtswegen und historischen Schallhäusern.

Um eine wissenschaftliche Fundierung des Ensembles zu gewährleisten veranstaltet das Michaelis Consort wissenschaftliche Kongresse (z.B. zur „pohlnischen Capelle“) und arbeitet mit wichtigen Forschungsgruppen zusammen (z.B. DFG-Forschungsprojekt zur Kirchenmusik am Dresdner Hof). Außerdem sind die Mitglieder des Michaelis Consorts nicht nur international anerkannte Solisten und Kammermusiker sondern auch studierte Kulturwissenschaftler und Musikwissenschaftler. Resultat sind eine Vielzahl an Erstaufführungen in moderner Zeit, ein stetes Verbessern der künstlerischen Tätigkeit nach historischen Vorbildern und ein reiches Wissen an Kontext, dass es ermöglicht die Musik des 17. und 18 Jahrhunderts für das Publikum wieder lebendig werden zu lassen.

Pohlnische Kapelle Print-2